Handwerk & Kirche

Der traditionsreiche Arbeitsbereich Handwerk & Kirche stellt mit seinen spezifischen Angeboten für Handwerkerinnen und Handwerker eine Schnittstelle zwischen Arbeitswelt und christlicher Lebenswelt dar. Ziel ist es, die Beziehungen untereinander und im Glauben zu stärken. Das geschieht u.a. durch:

Traditionsreiche Innungsfahnen als Schmuck beim Handwerkergottesdienst

Die Arbeit der Handwerkerinnen und Handwerker zu würdigen, ihren Alltag im Leben der Gemeinde im Blick zu haben und die Handwerks- und Glaubensvielfalt zur Geltung zu bringen, das ist Anliegen von Handwerk & Kirche. Wenn Sie sich dabei mit Ideen oder eigenen Vorhaben beteiligen möchten oder Unterstützung für Ihr Anliegen suchen, können Sie gern Kontakt aufnehmen.

Mit den Handwerkskammern in Sachsen (Chemnitz/Dresden/Leipzig) verbindet den Arbeitsbereich Handwerk & Kirche eine enge Zusammenarbeit. In regelmäßigen Gesprächen findet der Austausch mit deren Präsidenten und Geschäftsführern statt. Ein jährliches Gespräch mit dem Landesbischof sorgt für ein vertrauensvolles Verhältnis und gute gegenseitige Wahrnehmung zwischen den Handwerkskammern und der Landeskirche.

Betriebsbesuch des Landesbischofs Tobias Bilz (Mitte) bei ETO Oelsnitz 2020

Auf EKD-Ebene sind wir mit Kolleginnen und Kollegen des Arbeitsbereiches Handwerk & Kirche sowie im Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA) verbunden.


Michael Seimer
Reisereferent Koordinierungsaufgaben Geschäftsführer Handwerk & Kirche

Männerarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Hauptstraße 23
01097 Dresden
Telefon: 0351 81 24 250
Mobil: 0160 7173509
E-Mail:

Über mich

Im Team der Männerarbeit bin ich für regionale Veranstaltungen und koordinierende Aufgaben zuständig. Das ergänzt den Geschäftsbereich von Handwerk & Kirche und lässt mich gut in der Landeskirche rumkommen.

Als Gemeindepädagoge habe ich zunächst zehn Jahre im Kirchen-bezirk Meißen gearbeitet, dann auf einer Projektstelle für den Kirchentag 2011 in Dresden und schließlich für das Reformations-jubiläum 2017 in unserer Landeskirche. Dabei haben mir die Kontakte über den “kirchlichen Tellerrand” hinaus viel Inspiration und Freude geschenkt.

Seit 2019 bin ich bei der Männerarbeit, ab April 2021 nun in Kombination mit dem Geschäftsbereich Handwerk & Kirche.

Zur Familie gehört meine Frau und zwei groß gewordene Kinder. Unser zu Hause ist in Coswig.

Schreib mir einfach: